Handtasche aus der Utensilien fallen

Feng Shui für die Handtasche?!

Ich brauchte eine neue Handtasche und muss gestehen, dass ich mit der Auswahl im Geschäft zunächst etwas überfordert war. Also habe ich den Kauf verschoben. Und plötzlich war er da, der Gedanke, mich doch einmal aus Sicht des Feng Shui mit dem Thema zu beschäftigen.
Was daraus wurde – lesen Sie und entscheiden Sie selbst, ob es Sie inspiriert oder eher amüsiert.

Meine Recherchen zum Thema waren jedenfalls sehr spannend, haben mich immer wieder zum Staunen und auch zum Kopfschütteln gebracht. Da wird z.B. behauptet, dass Frauen mit der Wahl ihrer Handtasche und der Art, wie sie sie tragen, wirklich ihr Schicksal beeinflussen. Es wird sogar geraten, die Tasche immer auf der linken Seite zu tragen und abzustellen, um optimales Glück und Reichtum anzulocken. Die linke Seite ist im Feng Shui dem „grünen Drachen“ zugeordnet, der wiederum symbolisch für Kraft, Energie und Power steht.

Während all dies sehr abenteuerlich anmutet, gibt es doch auch einiges, dem ich mich aus Sicht des Feng Shui mit einem leichten Schmunzeln anschließen kann.

Wie im Großen, so im Kleinen

Mit diesem karmische Gesetz der Analogie arbeiten wir auch im Feng Shui und gehen hier vom Makrokosmus zum Mikrokosmos. Wie oben, so unten, wie innen, so außen, wie im Großen, so im Kleinen und umgekehrt besagt nichts anderes, als dass die Gesetzmäßigkeit auf einer Ebene auch auf eine andere übertragen werden kann. Dies gilt somit sowohl für unsere Wohnräume, als auch analog dazu für eine Handtasche. Mit einem Blick in diese lassen sich demzufolge Rückschlüsse auf die Wohnung der Besitzerin schließen.
Was zeigt Ihnen Ihr Mikrokosmos Handtasche? Herrscht darin Chaos, gähnende Leere oder absolute Ordnung? Spiegelt sich darin Ihre momentane Lebenssituation und Ihre Lebenseinstellung wieder? Erkennen Sie vielleicht Parallelen zu Ihrem Makrokosmos, Ihrem Leben und Ihren Lebensräumen?

Ordnung ist die Basis des Feng Shui

Im Feng Shui wissen wir, dass ein geordnetes Umfeld ungeahnte Energien frei setzt, während Unordnung und Chaos den Energiefluss blockiert. Wie sieht es mit der Ordnung in Ihrer Handtasche aus? Sammeln sich darin alte Parktickets, Kaugummipapiere, benutzte Taschentücher? Oder herrscht perfekte Ordnung und alles hat seinen festen Platz in Mäppchen, Seitenfächern oder kleinen Täschchen? Ist Ihre Tasche mit allem Möglichen gefüllt oder befindet sich darin nur das Allernötigste?
Schauen Sie doch einmal nach!

Energie folgt der Aufmerksamkeit

Diese Erkenntnis nutzen wir im Feng Shui um das Chi anzulocken und gezielt zu lenken. Mit einer roten Handtasche tun sie genau dies. Rot oder pink fällt auf und Sie ziehen damit mit Sicherheit die Blicke der gesamten Umgebung auf sich. Benötigen Sie also Aufmerksamkeit oder möchten Sie auf jeden Fall gesehen werden, sollten Sie rot oder pink tragen.

Die fünf Wandlungsphasen

Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser sind im Feng Shui mit allen Bereichen des Lebens verknüpft. Wir setzen sie ganz gezielt ein, um fehlende Elemente einzubringen, Energien auszugleichen und um Harmonie herzustellen. Jeder Wandlungsphase sind zudem bestimmte Eigenschaften, Ausdrucksformen, Energien usw. zugeordnet.
Erde stehen z.B. für Fürsorglichkeit, Hilfsbereitschaft, Gastfreundlichkeit, Bodenständigkeit. Frauen, die dieses Element benötigen, bevorzugen unbewusst meist große, braune, beige oder graue Taschen. Hierin findet sich alles wieder, was Frau braucht um ihren Fürsorgeinstinkt auszuleben, angefangen vom Pflaster über Hustenbonbons, Kopfschmerztabletten, bis hin zu Notizblock und kleiner Quietscheente, falls es einem kleinen Kind irgendwo mal langweilig wird.

Wertschätzen der Dinge

Gegenstände, die uns umgeben und zu denen wir einen persönlichen Bezug haben verbessern unweigerlich die Energie in unserem Zuhause. Wir sollten sie daher auch wertschätzen, hegen und pflegen und ihnen einen besonderen Platz zuweisen. Wie sieht es da mit Ihrer Handtasche aus? Hängt sie an einem schönen Platz, an dem Sie sie gut sehen können und sich über ihren Anblick freuen? Oder steht sie irgendwo auf dem Fußboden und wartet dort auf ihren nächsten Einsatz? Dies ist übrigens in vielen Ländern ein No Go. Polnische, amerikanische oder bosnische Frauen würden niemals die Handtatsche auf den Boden stellen, denn dann „läuft das Geld davon“.
Stopfen Sie alles in sie hinein, oder füllen sie sie nur mit wirklich wichtigen Dingen? Ist sie noch wie neu oder eher schon in die Jahre gekommen, ausgebeult und mit Flecken? Dann wird es vielleicht Zeit, sich von ihr zu verabschieden. Bedanken Sie sich für die Dienste, die sie ihnen geleistet hat, bevor Sie sie entsorgen.

Und was ist mit den Männern?

Auch beim anderen Geschlecht geht der Trend inzwischen mehr und mehr zur Männerhandtasche als modisches Highlight. Aber das ist ein anderes Thema, …

Bei meiner Recherche bin ich übrigens tatsächlich auf ein Buch gestoßen, das sich auf unglaublichen 192 Seiten mit dem „Handtaschen – Feng-Shui“ der Frau beschäftigt.

Gekauft habe ich es mir nicht, denn inzwischen habe ich meine neue Tasche gefunden. Sie ist übrigens dunkelblau und zählt damit zum Element Wasser. Wasser tut mir gut. Mal sehen, was nun zu fließen beginnt.

Möchten Sie wissen, welche Elemente Sie unterstützen und welche Tasche am besten zu Ihnen passt? Dann kontaktieren Sie mich!