Feng Shui Trier

Picass, Monet oder doch lieber Klee?

Picasso, Monet oder doch lieber Klee?

Die Bildervielfalt ist schier unerschöpflich. Umso schwieriger fällt es da, die passenden Künstler und Kunstwerke für die eigene Wohnung zu finden. Neben der Motivwahl stellt sich dann auch noch die Frage, wo welches Bild am besten hängen sollte.

Feng Shui kann hier eine kleine Hilfe sein und ein wenig Orientierung geben.

Zunächst sollte Ihnen jedoch klar sein, dass Bilder nicht auf das Chi des Raumes wirken. Dazu sind andere Mittel geeigneter. Bilder nehmen aber starken Einfluss auf die Psyche des Menschen und wirken im Unterbewusstsein – sogar mehr als wir glauben. Es ist daher nicht unbedeutend, welche Motive Sie sich an die Wände hängen.

Generell sollten Sie:

• nur solche Bilder aufhängen, die positive Motive zeigen (z.B. Naturbilder, Bilder die Reichtum und Fülle zeigen, die für Gesundheit und Frieden stehen usw.). Diese haben eine aufbauende und manchmal sogar heilende Wirkung.

• Achten Sie darauf, welche Symbolik sich hinter dem Motiv des Bildes verbirgt. Passt sie zu Ihren momentanen Wünschen, Bedürfnissen und Ideen?

• Wählen Sie gute Plätze für Ihre Bilder. Dies sind solche Stellen, auf die Sie oft schauen, wie z.B. die Wand gegenüber dem Bett, gegenüber dem Eingang, dem Essplatz oder Ihrem Schreibtisch. Hier wirken die Motive immer wieder positiv, sowohl auf Ihr Bewusstsein, als auch auf Ihr Unterbewusstsein.

• Hängen Sie sich nur solche Bilder auf, die Ihnen 100 prozentig gefallen. Das geerbte Bild von Tante Gerda kann noch so wertvoll sein – hängen Sie es nicht aus Dankbarkeit oder Pflichtbewusstsein auf, wenn Sie es z.B. hässlich oder altmodisch finden.

• Mit jedem Bild, dass Sie kaufen oder geschenkt bekommen, holen Sie sich auch die Energien des Künstlers ins Haus. Er hat meist seine eigenen Themen in seinem Bild verarbeitet. Sind dies auch Ihre?

• Verzichten Sie im Schlafzimmer auf Kinder- und Familienfotos! Oder möchten Sie an diesem intimen Ort Zuschauer?

Bilder spielen im Feng Shui immer dann eine besondere Rolle, wenn es darum geht, den Energiefluss zu lenken, da das Chi der Aufmerksamkeit folgt. Gezielt platziert, helfen sie z.B. die Energie in einem langen Flur zu bremsen oder in einem Treppenhaus von einer Etage zur nächsten zu führen.

Ein schönes Bild kann den Yin Pol, also den Bereich im Raum, der Ihnen als erstes ins Auge fällt, wenn Sie die Tür öffnen, gestalten.

Bilder können des weiteren die Energien eines Raumes im Sinne der fünf Elemente unterstützen. Sie werden mit den Flying Stars berechnet. Wird z.B. das Element Wasser benötigt um einen Raum positiv zu beeinflussen, kann dies u.a. mit einem Bild in einem dunkelblauen oder schwarzen Rahmen und mit Wassermotiven (schöner Brunnen, sanft dahinfließender Fluss) geschehen.

Modern und abstrakt – auch in dieser Kunst-Richtung können Bilder nach den 5 Elementen umgesetzt werden, eine Feng Shui-Kollegin gestaltet solche Bilder. Schauen Sie doch mal vorbei: Frankfurt Feng Shui Qi to Art

Ich hoffe, ich habe Sie ein klein wenig zum nachdenken angeregt. Schauen Sie sich einmal genauer an, was so alles an Ihren Wänden hängt!

Möchten Sie wissen, welche Elemente in welchem Raum benötigt werden, kontaktieren Sie mich. Gerne gebe ich Ihnen nähere Auskunft darüber.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.