1, 2, 3 - Let`s go: Was sich 2020 bei Feng Shui Beratung - Trier ändert

1, 2, 3 – Let`s go: Was sich 2020 bei Feng Shui Beratung – Trier ändert

Nun hat auch nach dem chinesischen Kalender das Jahr der Metall-Ratte begonnen. In meinem letzten Blog-Beitrag habe ich Ihnen aufgezeigt, warum sich dieses Jahr ein wenig von allen anderen abhebt.
Themen, die nun vermehrt in den Fokus rücken, beschäftigen sich durch die Kombination des yang Metall und der Ratte (yang Wasser) mit Neuorientierung, Neustrukturierungen, mit Wachstum und Entwicklung bereits Bestehendem und Neuem. Es geht um Veränderungen in unterschiedlichen Bereichen.

Und so tut sich momentan auch einiges bei mir. Damit ich Sie in Zukunft noch individueller und effizienter beraten kann werde ich 3 Neuerungen in diesem besonderen Jahr angehen, die ich Ihnen heute vorstellen möchte.

1. Scribbeln – Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Seit Ende letzten Jahres scribble ich. Die wenigsten von Ihnen können wahrscheinlich mit diesem Begriff etwas anfangen, daher erkläre ich kurz, worum es geht: Scribbles sind kleine Zeichnungen, die – aus dem Englischen übersetzt – mal eben so „hingekritzelt“ werden. Wie schwierig und übungsintensiv so etwas ist, war mir zunächst nicht bewusst. Meine Feng-Shui Kollegin Heike Schautz bietet aber zum Glück verschiedene Scribble-Kurse online an, die sehr gut aufgebaut sind und Schritt für Schritt alle Möglichkeiten erklären. Sie scribbelt schon seit etlichen Jahren und hat diese Art des Zeichnens wirklich perfektioniert. Und ich, ich übe fleißig. Erste Ergebnisse liegen auch schon vor.
Vielleicht fragen Sie sich nun, was das mit Feng Shui zu tun hat. Ganz einfach: es hilft mir, meine Ideen zu Ihren Wohn- und Arbeitsräumen auf Papier zu bringen, damit Sie meine Gestaltungsvorschläge während oder nach einer Beratung besser verstehen und umsetzen können. Schließlich sagt ein Bild mehr als 1000 Worte.
Wir profitieren beide davon, Sie als Kunde und ich als Ihre Beraterin. Ein Foto Ihrer Esszimmerecke reicht mir nun schon aus, um Ihnen zu zeigen, wie der Raum aussieht, wenn er z.B. mit der Wandlungsphase Wasser oder Holz gestaltet ist. Natürlich ist noch vieles weiter möglich. Lassen Sie sich überraschen.
Scribbeln ist also eine gute Ergänzung meines Beratungstools, das ich, wenn es im Rahmen der Beratung passt, gerne in Zukunft an Sie weitergebe.

2. Geomantie – Die Kraft der Erde

Geomantie ist ein wichtiger Bestandteil jeder Feng Shui-Beratung. Damit ich Sie in Ihrem Wohn- und Arbeitsumfeld auch auf diesem Gebiet bestmöglich unterstützen kann, werde ich dieses Jahr eine Ausbildung dazu angehen. Ende letzten Jahres habe ich nach langer Suche ein Geomant gefunden, der mich weiterbilden wird: Michael Beusch von Anima Loci. Er ist seit über 20 Jahren in eigener Praxis als Geomant und Radiästhet tätig und Mitglied im RVD e.V. (Radiästhesie-Verein Deutschland). Er zeigt mir im ersten Ausbildungsabschnitt wie ich mit Pendel und Bovismeter die Vitalkraft eines Gegenstandes, eines Ortes oder eines Lebewesens bestimme. Im zweiten Ausbildungsteil lerne ich, wie die Grifflängenrute funktioniert und wie ich mit ihr umgehen muss, um z.B. eine Wasserader zu erkennen. Los geht es im Mai. Ich bin schon gespannt und freue mich sehr darauf.

3. Kinder – 2020 mein Schwerpunkt-Thema

Falls Sie es noch nicht wissen: – ich bin im Hauptberuf seit über 25 Jahren Erzieherin. Das war schon als Kind mein Traumberuf. Weiterbildung ist mir auch in meiner Arbeit mit Kindern immer sehr wichtig gewesen. So habe ich im Laufe der Zeit verschiedene Zusatzqualifikationen erworben (Psychomotorik, Entspannungspädagogin, Montessori-Diplom, Systemische Beraterin in der Kinder- und Jugendhilfe). Außerdem schreibe ich seit genau 20 Jahren mit großer Leidenschaft Bücher zu unterschiedlichen pädagogischen Themen. Da sind eine Menge Titel zusammengekommen.
All dieses Wissen, dass ich mir über die Zeit hinweg angeeignet habe, möchte ich nun auch vermehrt bei meinen Feng Shui – Beratungen nutzen.
Wie wichtig es ist, Kind in ihrer Entwicklung bestmöglich zu fördern und gleichzeitig die Eltern und Großeltern zu unterstützen, zeigt mir meine tägliche Arbeit in der Kita. Hier erlebe ich hautnah, worauf es z.B. ankommt, damit Kinder mühelos lernen, welche Farben sie dabei unterstützen oder wie die Möbel am günstigsten nach Feng Shui-Kriterien platziert werden.
Ob „Couch-potato“, hochbegabt oder besonders sensibel – Kinder können mit Feng Shui sehr gut in ihrer Entwicklung unterstützt werden.
Dieses Wissen möchte ich in Zukunft verstärkt an Sie weiter geben und z.B. einen großen Teil meiner Blog-Beiträge dementsprechend ausrichten.
Außerdem werde ich mein Beratungsangebot umstrukturieren. Wie genau dies im Einzelnen aussieht – lassen Sie sich überraschen.

Wie Sie sehen, tut sich einiges in Trier.
Und das wirklich Großartige daran ist, dass ich meine Beratungshonorare nicht erhöhen werde – zumindest nicht bis zum Sommer.

Schauen Sie doch mal nach, welche unterschiedlichen Beratungsmöglichkeiten ich anbiete. Bestimmt ist auch das Passende für Sie dabei. Sollten Sie Fragen dazu haben, beantworte ich Sie Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

Kontaktieren Sie mich!